Dem Hass ein Ende setzen

16.07.2020 21:44

"Er war wütend auf mich, er griff mich an, er besiegte mich, er beraubte mich" - jene, die bei solchen Gedanken verweilen, werden nie frei sein von Hass.

"Er war wütend auf mich, er griff mich an, er besiegte mich, er beraubte mich" - jene, die bei solchen Gedanken nicht verweilen, werden sicher frei werden von Hass.

Denn Hass kann nie dem Hass ein Ende setzen; Liebe allein vermag es. Dies ist ein unabänderliches Gesetz.

Die Leute vergessen, dass ihr Leben sehr bald endet. Für jene, die dessen eingedenk sind, gehen Zank und Streit zu Ende.

Aus dem Dhammapada, Verse 3 bis 6 (Ausgabe von Eknath Easwaran)